ONLINE
Am 26. August 2020 unterzeichneten die Ukraine und Deutschland eine Gemeinsame Erklärung zur Gründung der Deutsch-Ukrainischen Energiepartnerschaft, die den Beginn einer neuen Ebene des Dialogs und der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern im Energiebereich markiert.

Der Deutsch-Ukrainische Energietag ist die zentrale jährliche Veranstaltung im Rahmen der Deutsch-Ukrainischen Energiepartnerschaft, die VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Expertenkreisen und der Öffentlichkeit beider Länder zusammenbringt, um Erfahrungen auszutauschen und bilaterale Zusammenarbeit im Energiebereich zu vertiefen. Der 1. Deutsch-Ukrainische Energietag ist die erste öffentliche Veranstaltung, auf der die Hauptrichtungen der künftigen Zusammenarbeit vorgestellt und unter Beteiligung der breiten Öffentlichkeit beider Länder aktuelle Fragen im Energiesektor diskutiert werden.
5 Hauptsitzungen
Eröffnung und Einführung
Unter Teilnahme von Denys Shmyhal, Premierminister der Ukraine, Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Anka Feldhusen, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Kiew

08. Dezember
14:15 – 15:00 h (Zeitzone Berlin)

Just Transition in ukrainischen Kohleregionen
Von regionalen Pilotprojekten zum nachhaltigen Strukturwandel

08. Dezember
15:00 – 16:30 h (Zeitzone Berlin)
Wasserstoffwirtschaft
Entwicklung von Politik und Rahmenbedingungen für Export und Binnenmarkt

08. Dezember
16:40 – 18:00 h (Zeitzone Berlin)

Energieeffizienz
Höhere Wettbewerbsfähigkeit im Kontext des European Green Deal

09. Dezember
09:00 – 10:30 h (Zeitzone Berlin)

Erneuerbare Energien
Übergreifende Frage der Energiewirtschaft: aktuelle Herausforderungen und deutsche Erfahrungen

09. Dezember
10:45 – 12:15 h (Zeitzone Berlin)
Hauptredner
Denys Shmyhal
Premierminister der Ukraine
Peter Altmaier
Bundesminister für Wirtschaft und Energie
Oleksiy Chernyshov
Minister für Entwicklung von Gemeinden und Territorien der Ukraine
Anka Feldhusen
Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Kiew
Olha Buslavets
Erste Stellvertretende Energieministerin der Ukraine
Yaroslav Demchenkov
Stellvertretender Energieminister der Ukraine
Vasyl Lozynskyi
Erster Stellvertretender Minister für Entwicklung von Gemeinden
und Territorien der Ukraine
Igor Garbaruk
Stellvertretender Minister für Bildung und Wissenschaft der Ukraine
Dr. Falk Bömeke
Leiter des Referats IIA2 Bilaterale Energiezusammenarbeit
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Thorsten Herdan
Leiter der Abteilung II: Energiepolitik – Wärme und Effizienz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Jürgen Keinhorst
Referatsleiter Osteuropa, Zentralasien, Afrika, Mittlerer Osten, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Dr. Alexander Kleibrink
Referent für Entwicklungszusammenarbeit (Ukraine & Östliche Partnerschaft), Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Torsten Wöllert
EU Support Group for Ukraine
Kristina Haverkamp
Geschäftsführerin, Deutsche Energie-Agentur (dena)
Kostiantyn Gura
amtierender Leiter der Staatlichen Agentur der Ukraine für Energieeffizienz und Energieeinsparung (SAEE)
Vitaliy Zaichenko
Direktor für das Management des Vereinigten Energiesystems,
Chef-Dispatcher, NPC Ukrenergo
Kilian Crone
Teamleiter Internationale Zusammenarbeit für Wasserstoff und Power Fuels, dena
George Cristodorescu
Cluster-Koordinator Energie & Klima, GIZ
Hannes Seidl
Bereichsleiter für Energiesysteme und Energiedienstleistungen, dena
Oleksandr Martyniuk
Amtierender Generaldirektor des Direktorats für Energiemärkte, Minenergo
Stanislaw Tillich
Sonderbeauftragter der Bundesregierung für den Strukturwandel in den ukrainischen Kohleregionen
Dr. Felix Matthes
Mitglied des Nationalen Wasserstoffrates, Forschungskoordinator
Energie- und Klimapolitik, Öko-Institut e.V.
Andriy Zalivskyi
Bürgermeister von Tscherwonohrad
Oleksandr Brykalov
Bürgermeister von Myrnohrad
Dr. Klaus von Sengbusch
Leiter Strategische Netzplanung 50Hertz Transmission GmbH
Janine Feldmann
Stadtbaurätin, Stadt Herten (NRW)
Volker Lindner
Vorsitzender h2-netzwerk-ruhr e.V., Stadt Herten (NRW)
Schalten Sie sich zu!
Der 1. Deutsch-Ukrainische Energietag ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des Ministeriums für Energie der Ukraine (Minenergo).

Diese hochrangige Veranstaltung findet unter Teilnahme von Vertretern der Regierung, staatlichen Unternehmen und Strukturen, Geschäftskreisen, Fachorganisationen und Instituten Deutschlands und der Ukraine statt.

Format: online
Teilnahme an der Veranstaltung
ist kostenlos
Arbeitssprachen: Deutsch und Ukrainisch (mit Simultanverdolmetschung)

Medienpartner
Kontakte
Yulianna Velbovets
AHK Ukraine
+38 050 386 90 30
yulianna.velbovets@ukraine.ahk.de
Eugenie Kralyuk
AHK Ukraine
+380 66 497 39 35‬
eugenie.kralyuk@ukraine.ahk.de
Valentyn Bondaruk
Deutsche Energie-Agentur (dena)
+49 30 66 777 360
bondaruk@dena.de
Made on
Tilda